Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung

 

Die Anmeldung zum Unterricht hat schriftlich über das Kontaktformular, SMS oder whatsapp oder schriftlich in den Terminplaner nach einer Unterrichtsstunde zu erfolgen. Die Anmeldung ist auch ohne Unterschrift rechtsgültig. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen an und verpflichtet sich zur Zahlung des Kursbeitrags. Eine Anmeldebestätigung und weitere erfragte Informationen zum Unterricht erfolgen innerhalb der nächsten 48Stunden nach der Anmeldung. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die angebotenen Plätze, erfolgt die Auswahl der Teilnehmer anhand der Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen. Mit der Anmeldung bestätigt der Schüler, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat.

 

2. Gebühren

Die Unterrichtsstunden werden vor dem Unterricht oder direkt danach bar bezahlt. 5er Karten sind 3 Monate gültig ab Kaufdatum, 10er Karten 6 Monate. Auch die Karten werden beim Erwerb vollständig bar bezahlt. Die Karten werden nicht rückerstattet, können aber nach Absprache auf eine andere Person übertragen werden.

 

3. Teilnahme

Der Unterricht beginnt pünktlich zur mitgeteilten Uhrzeit. Verspätung des Teilnehmers geht zu dessen Lasten. Der Teilnehmer ist verpflichtet sich selbst gründlich aufzuwärmen wenn er das Warm Up verpasst. Anweisungen des Trainers müssen befolgt werden. Der Trainer ist vor der Unterrichtsstunde über Verletzungen, Beschwerden und chronische Krankheiten zu informieren.
Im Falle auftretender Schmerzen oder anderweitiger Probleme während der Kursstunde ist der Trainer unverzüglich zu informieren.

 

4. Rücktritt/Abmeldung

Ein Rücktritt/ eine Abmeldung des Teilnehmers von einer Unterrichtsstunde muss schriftlich über das Kontaktformular, SMS oder whatsapp mitgeteilt werden. Erfolgt die Absage nicht spätestens 24 Stunden vor Kursbeginn oder bei Nichterscheinen ist die volle Gebühr zu entrichten. Bei Gruppenanmeldungen ab drei Teilnehmer verkürzt sich die Absagefrist auf  72Stunden vor Kursbeginn. Falls mehr als zwei Teilnehmer der Gruppe nicht teilnehmen können muss dies 72 Stunden vor Kursbeginn schriftlich mitgeteilt werden. Bei späterer Absage oder Nichterscheinen muss jeder Teilnehmer die volle Kursgebühr zahlen. Die Regelungen gelten unabhängig vom Grund der Stornierung.
Eine nur teilweise Teilnahme am Unterricht berechtigt nicht zur Zahlungsminderung. Gezahlte Kursgebühren werden nicht erstattet. Karten sind nach Absprache übertragbar, werden aber nicht ausgezahlt.

Möchte ein Teilnehmer gar nicht mehr zum Unterricht kommen muss er den Trainer umgehend darüber informieren.

 

5. Änderungen

Unterrichtsstunden können aus verschiedenen Gründen auf eine andere Uhrzeit verschoben, auf ein anderes Datum verschoben, in freies Training geändert oder ganz abgesagt werden. Die Mindestteilnehmerzahl einer Unterrichsstunde beträgt 3 Personen. Sollten sich nur zwei Personen angemeldet haben findet die Unterrichsstunde nicht statt, die Trainerin informiert die angemeldete Person schriftlich. Wird eine Unterrichtsstunde von einem anderen Trainer geleitet als im Kursplan ausgeschrieben, berechtigt dies nicht zum Nachholen, Stornieren, Ersatz oder Rückerstattung der gezahlten Gebühren.

 

6. Haftungsausschluss

Der Schüler bestätigt mit seiner Anmeldung, dass aus gesundheitlichen Gründen keine Bedenken gegen eine Teilnahme des Unterrichtes, zu dem sich der Schüler angemeldet hat, bestehen. Dass die Verletzungsgefahr bei Pole Dance aufgrund der akrobatischen Elemente höher ist als in regulären Fitnessprogrammen ist dem Schüler bekannt. Die Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Das Training innerhalb des Unterrichts geschieht auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Startpoledance und die Trainerinnen übernehmen keine Verantwortung und keine Haftung im Falle einer Verletzung eines Teilnehmers. Für einen konkreten Kurserfolg und die individuelle Verwertung der Kursinhalte wird keine Haftung übernommen. Bei Diebstahl oder Verlust persönlicher Gegenstände und für alle anderen Schäden wird keine Haftung übernommen.

 

7. Datenschutz

Die für den Ablauf der Veranstaltungen notwendigen persönlichen Daten des Teilnehmers werden auf Datenträgern gespeichert und vertraulich behandelt. Der Teilnehmer stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung dieser Daten zur Geschäftsabwicklung zu. Der Teilnehmer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, in diesem Falle werden die Daten nach vollständiger Abwicklung des Geschäftsvorganges gelöscht.

 

8. Allgemeines

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so bleiben diese Bedingungen im Übrigen voll wirksam. Anstelle der unwirksamen Vereinbarung tritt die gesetzliche Regelung in Kraft.